Login Form  

   

 

 News: 

Outfitberatung mit Bewerbungsfotos

Im Rahmen des Praxistages nahmen die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen des Berufsreifezweiges am Projekt „Bewerbungsfotos mit Styling“ von der Firma Jobfly, Koblenz, teil. 
Durch die Kosmetikerin Iris Schnitzler erhielten sie ein dezentes individuelles professionelles Tages-Make-up. Sie vermittelte außerdem den Schülerinnen und Schülern bei der Outfit-Beratung, wie sie ihr Erscheinungsbild insbesondere für Bewerbungsfotos und Vorstellungsgespräche verbessern können. 
Anschließend wurden die Schülerinnen und Schüler durch den Fotografen Kai Myller fotografiert. Die vielfältigen und ansprechenden Bewerbungsfotos sprechen für sich.
Alle Schülerinnen und Schüler erhielten später eine Auswahl von druckfertig bearbeiteten Fotos, die sie nun für ihre baldige Bewerbung nutzen werden.

Bewerbungsfotos 2018   B

 

Von Aufgaben und Funktionen

Auch außerschulische Lernorte stehen im Rahmen des Sozialkundeunterrichts auf dem Programm. So besuchten die achten Klassen der Realschule plus Vulkaneifel, unter der Aufsicht von Frau Weber und Frau Luß, am 17. September 2018 die Verbandsgemeindeverwaltung in Ulmen. Hier konnten die Kinder ein Interview mit dem Bürgermeister der Stadt Ulmen, Herr Kerpen, und dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Ulmen, Herr Steimers, führen. Vorbereitend wurden im Sozialkundeunterricht die Aufgaben und Funktionen des Bürgermeisters besprochen. Hieraus ergaben sich verschiedene Fragen, die die Schüler Jannik Lehnen und die Schülerin Katharina Baun im Auftrag der Klassenstufe den Bürgermeistern stellten. In einer Dreiviertelstunde erläuterten sie den Kindern, was es heißt ein Bürgermeister zu sein, welche Aufgaben und Pflichten sie haben, aber auch, was ihnen am Beruf Spaß bringt. Zum Schluss bedankten sich die Schülerinnen und Schüler und traten den Heimweg an. Die Fragen wurden später in der Klasse mit den Kindern besprochen und reflektiert. Wir danken den Bürgermeistern für ihre Zeit, sowie ihren ehrlichen und offenen Einblick in ihren Alltag

Besuch Brgermeister 2018

 

Neue Schülersprecher an der Realschule plus Vulkaneifel

Auch in diesem Jahr wurde wieder ein Schulsprecher-Team an der Realschule plus Vulkaneifel gewählt. Diesmal kandidierten zwei verschiedene Teams für diesen verantwortungsvollen Posten. Letztendlich konnten Anna-Maria Schmitz und Leonie Wall (beide Schülerinnen der Klasse 10a) die Wahl für sich entscheiden.
Wir wünschen ihnen viel Freude und Erfolg bei der Ausführung ihres Amtes!

Schlersprecher 2018

 

Besuch der Ausbildungsmesse

Im Rahmen der Berufsorientierung besuchten alle 9. und 10. Klässler der Realschule plus Vulkaneifel Ulmen/Lutzerath vormittags die 15. Ausbildungsmesse im Landkreis Cochem-Zell in der Realschule plus und Fachoberschule Kaisersesch. Über 50 Unternehmen und Institutionen haben ihre Ausbildungsplätze für das Jahr 2019 vorgestellt. Die Schüler und Schülerinnen erhielten neben der Chance sich über verschiedene Berufsbilder zu informieren, ebenfalls an verschiedenen Ständen die Möglichkeit praktische Aufgaben und Tätigkeiten auszuüben, so dass sich die Schülerinnen und Schüler hoffentlich die Frage beantworten konnten: Schule fertig und dann?

Ausbildungsmesse

 

Große Freude an die Realschule plus Vulkaneifel

Dank einer riesigen Buchspende im Warenwert von über 500 € kann die Schülerbibliothek am Standort in Ulmen den Schülerinnen und Schülern wieder Lesestoff von zeitnaher und aktueller Literatur bieten.

Der Verein zur Förderung deutscher Liebesromane – kurz DELIA genannt – verleiht jährlich den Preis für die beste Neuerscheinung deutschsprachiger Autoren. Die Jury-Vorsitzende Petra Schier stiftete die von den Verlagen eingereichten Exemplare von Jugendbüchern unserer Bibliothek. Diese Unterstützung erfolgte nun zum vierten Mal. Somit konnten rund fünfzig neue Jugendbücher, vor allem sehr aktuelle, in das Inventar der Schulbücherei aufgenommen werden. Vielen herzlichen Dank an Petra Schier und DELIA.

7b Bücherspende

 

 

 

Sportfest der Realschule plus Vulkaneifel

Petrus meinte es in diesem Jahr wirklich sehr gut mit unseren Schülerinnen und Schülern. Nach dem heißen Sommer bescherte er für das Sportfest am 10. August perfektes Leichtathletikwetter!

Die Klassen sechs bis 10 zeigten auf dem Sportplatz in Ulmen hervorragende Leistungen beim Sprinten, Weitsprung, Kugelstoßen und Schlagball-Weitwurf. Als all diese Disziplinen absolviert waren, konnten sich die SchülerInnen für die 800m (Mädchen) bzw. 1000m (Jungen)- Läufe anmelden. Wegen des tollen Wetters mussten sogar zwei Läufe für die Jungen gestartet werden, da das Startfeld so zahlreich besetzt war.

Traditionell wurden die Athleten nach getaner Arbeit mit Würstchen und Brötchen, die dankenswerter Weise wieder vom Förderverein gesponsert wurden, belohnt. Es war wieder ein toller Tag, wie man an den Eindrücken auf den Bildern deutlich sehen kann!

636f4591 60c4 40cf bb36 a768d17743e0

 

Ausflug zum Kletterpark

Mit riesiger Vorfreude starteten die Schülerinnen und Schüler der neuen fünften Klassen ihren Ausflug zum Kletterpark in Traben-Trarbach. Ein ereignisreicher Tag sollte ihnen bevorstehen. Damit die Schüler einen guten Draht zueinander bekommen, starteten beide Klassen mit einigen Kennenlern- und Kooperationsspielen. Nachdem sie diese erfolgreich geschafft hatten, ging es endlich zum Klettern. Hier erhielten sie eine Einweisung durch die Park-Betreuer und kletterten daraufhin alle begeistert drauf los. Sie zeigten jede Menge Mut und Geschicklichkeit. Sie balancieren, krochen und hangelten sich durch die Hindernisse. Sie halfen sich gegenseitig, als sei es selbstverständlich. Das Highlight wartete am Ende jeder Kletter-Route, die Seilrutsche. Hier konnten sie wie Tarzan durch die Bäume fliegen und kamen wieder sicher auf dem Boden an!

Die Klassenlehrerinnen Frau Scheid und Frau Peters, sowie die Schulsozialarbeiterin Frau Blümling waren ganz begeistert davon, wie freundlich und hilfsbereit alle Schüler an diesem Tag miteinander umgingen! So macht ein solcher Ausflug doppelt so viel Spaß!

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 Einschulungsfeier Klasse 5

„Zusammenspiel – gemeinsam ein starkes Team“ lautete das Motto der diesjährigen Einschulungsfeier der 5. Klassen an der RS+ Vulkaneifel in Ulmen/ Lutzerath. In diesem Schuljahr starteten 40 Schülerinnen und Schüler der umliegenden Grundschulen ihren ersten Schultag mit einem feierlichen Gottesdienst unter der Leitung von Pfarrer Majobi.

Passend zum Motto bekamen die beiden Klassen 5a und 5b von ihren Klassenlehrerinnen Frau Scheid und Frau Peters Trikots überreicht, die die Schülerinnen und Schüler zu Teammitgliedern einer neuen Mannschaft machten. Die beiden Klassenlehrerinnen stellten sich als Trainerinnen vor, die die Schülerinnen und Schüler in den nächsten Jahren gemeinsam mit den Co-Trainern durch das Turnier „Weiterführende Schule“ begleiten werden. Regelmäßiges Training, ein guter Teamgeist und Fairplay sollen in dieser Zeit großgeschrieben werden.

Das Motto der Einschulungsfeier war sehr passend gewählt, da die Realschule + Vulkaneifel in diesem Schuljahr zum ersten Mal die Möglichkeit bieten, einen sportlichen Schwerpunkt zu wählen.

Außerdem startet die Schule in diesem Schuljahr als MINT-Schule mit starken Kooperationspartnern, die das Team in mathematischen, informationstechnischen, naturwissenschaftlichen und technischen Bereichen unterstützen werden. Über 90% der Schülerinnen und Schüler haben sich für dieses einzigartige Profilfach entschieden, das überregional nur an der Lutzerather und Ulmener Schule angeboten wird.

Durch dieses Zusammenspiel von Neuerungen an der RS plus Vulkaneifel werden die neuen Klassen sicher schnell zu einem starken Team werden.

Klasse5

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Schulentlassfeier 2018

Am Freitag, den 15.06.2018, feierten 59 Schülerinnen und Schüler der Realschule plus Vulkaneifel mit einem lachenden und einem weinenden Auge ihren Schulabschluss. Lachend, weil sie froh und stolz waren ihr Abschlusszeugnis in den Händen zu halten und die vergangenen fünf bzw. sechs Jahre an der Schule absolviert zu haben und weinend, weil vielen an diesem Tag bewusst wurde, dass es das Ende einer tollen gemeinsamen Zeit sein wird. Der Tag begann mit einem Gottesdienst in der Kirche, der mit dem Motto „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ Bezug zum aktuellen Beginn der Fußballweltmeisterschaft nahm. Dieses Motto und die Fußball-WM zogen sich nicht nur wie ein roter Faden durch den Gottesdienst, sondern auch bei der anschließenden Feier im Bürgersaal wurden die Gedanken rund um dieses Ereignis immer wieder in den verschiedenen Reden aufgegriffen. Die abwechslungsreichen und zum Teil neuen Programmpunkte sorgten für Freude beim Publikum. Die Schülerinnen und Schüler zeigten bei eigens einstudierten musikalischen Beiträgen ihr Können und wurden dafür mit viel Applaus belohnt. Jedem ist klar, dass es während der Schulzeit Menschen gibt, denen man am Ende Danke sagen möchte. Diesen Gedanken setzte die Klasse 9b in eine schöne Idee um, indem sich jede Schülerin und jeder Schüler mit einer Rose bei einer entsprechenden Person bedankte. Das es in der Schule, vor allem durch Schülerantworten oder bestimmte Ereignisse auch sehr lustig werden kann, zeigten die 10. Klassen in einem Sketch, der einen Teil des „wahren“ Schulalltags präsentieren sollte. Natürlich durfte am Ende der Feier die Bilderpräsentation nicht fehlen, in der Impressionen der vergangenen Schulzeit gezeigt wurden. Nach diesem bunt gemischten Programm wurden einige Schülerinnen geehrt und es gab die langersehnten Zeugnisse. Den Preis für die musikalische Leistung erhielt Marie Klostermann, ebenso wie den, in diesem Jahr zum ersten Mal durch den Förderverein verliehenen, MINT-Preis für den besten Notendurchschnitt in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern. Für ihr vorbildliches Verhalten und den Einsatz für die Klassen- und Schulgemeinschaft wurden Julia Diederichs und Lena Junk geehrt. Sarah Fenske und Kerstin Hammes erhielten als jeweils Klassenbeste eine Ehrung. Abschließend erhielten 26 Schülerinnen und Schüler der Berufsreifeklasse 9b (Klassenleitung Frau Peters) und 33 Schülerinnen und Schüler der Realschulklassen 10 a und b (Klassenleitung Frau Scheid und Herr Hartmann) ihre Zeugnisse. Für sie alle heißt es nun: „Nach dem Spiel an der Realschule plus Vulkaneifel ist vor dem Spiel an einer neuen Schule oder in einer Berufsausbildung.“


Klassenfahrt der Klassen 6a und 6b nach Saarbrücken

Wir, die Klassen 6a und 6b, verbrachten unsere erste gemeinsame Klassenfahrt vom 04. – 06. Juni in Saarbrücken. Begleitet wurden wir dabei von unseren Lehrerinnen Frau Saez Larriba, Frau Gierten und Frau Schumacher. Nach einer entspannten Zugfahrt erreichten wir mittags die Landeshauptstadt des Saarlandes. Bei strahlendem Sonnenschein bummelten wir zunächst in Kleingruppen durch die schöne Innenstadt. Anschließend traten wir zu Fuß den Weg zu unserer Jugendherberge an. Nach dem Beziehen der Zimmer sehnten wir uns nach einer Abkühlung und veranstalteten daher am Weiher neben der Jugendherberge eine spritzige Wasserschlacht.
Wieder in trockener Kleidung stärkten wir uns beim Abendessen. Anschließend wurden wir bei Einbruch der Dämmerung von einem Fledermausexperten, ausgestattet mit Infrarot und Ultraschall, ins nächtliche Reich der Fledermäuse entführt. Wir erhielten viele interessante Informationen über die nachtaktiven Säugetiere und dank der modernen Ausrüstung war es uns sogar möglich, die Schallwellen zu hören. Zurück in der Jugendherberge, fielen wir müde von dem ereignisreichen Tag in unsere Betten.
Am nächsten Morgen waren wir vor Aufregung bereits vor dem Wecker munter. Im Anschluss an das reichhaltige Frühstück besuchten wir den Hochseilgarten „Abenteuerpark Saar“. Nach einer Einweisung in die Sicherheitsbestimmungen und einer Trockenübung durften wir endlich hoch hinaus. Inmitten der Natur erwarteten uns 6 Parcours mit tollen Übungen und kniffligen Hindernissen in bis zu 12 Metern Höhe. Das Klettern hat uns riesigen Spaß bereitet und so mancher wuchs über sich hinaus. Zum krönenden Abschluss flogen wir mit der Fly-Line, Deutschlands erster Kurvenseilbahn, 370 Meter weit unter den Baumkronen durch den Wald.

Nachdem wir uns beim Mittagessen in der Jugendherberge gestärkt hatten, fuhren wir zum Rischbachstollen, einem Teil der früheren Steinkohlegrube St. Ingberg. Dort angekommen, wurden wir zunächst bergmännisch eingekleidet. Ausgestattet mit Helm und Kopflampe ging es unter Tage, wo wir etwas über die Geschichte des Bergbaus erfuhren und sogar selbst Hand anlegen durften. Den Rückweg traten wir mit der Bergwerksbahn an, die uns wieder ins Freie brachte.

Den Abend verbrachten wir bei schönem Wetter im Park der Jugendherberge. Wir machten Feuer, rösteten Marshmallows und vergnügten uns mit verschiedenen Spielen.
Am dritten Tag unserer Reise fuhren wir nach dem Frühstück zum Saarländischen Rundfunk, wo wir einen Blick hinter die Kulissen erhielten. Zunächst wurde uns gezeigt, wie eine Radiosendung mit Nachrichten, Wetterbericht, Musik und Verkehrsnachrichten entsteht.
Anschließend durften wir verschiedene Fernsehstudios besichtigen. Das Tollste war, dass wir bei der Liveübertragung des Radiosenders „Unser Ding“ im Studio dabei sein durften, in welchem noch am Vortag Lukas Rieger und Namika gestanden haben.
Im Anschluss fuhren wir mit dem Bus zum Hauptbahnhof, von wo aus wir müde, aber glücklich und mit vielen neuen Eindrücken, die Heimreise antraten.


Besuch der EZB in Frankfurt

Am Dienstag, den 29.05.2018 besuchten 35 Schüler aus den Klassen 9a und 9b der Realschule plus Vulkaneifel Ulmen die Europäische Zentralbank in Frankfurt. In einen Kurzvortrag wurden sie von einem EZB-Mitarbeiter über die Aufgaben und Funktionen der EZB informiert. So erfuhren die Schüler, dass die EZB die Geldmenge und deren Nachfrage steuert, um eine hohe Inflation im Euroland zu verhindern. Auch wurde an einem Modell mit den verschiedenen Banknoten den Schüler die Ausgabe der Euro-Währung und deren Sicherstellung vor Fälschungen erklärt. Anschließend hatten die Schüler noch die Möglichkeit mithilfe von Laptop und Kopfhörern die EZB weiter zu erkunden.


 



Ab diesem Schuljahr wird an unserer Schule die KOMPETENZANALYSE PROFIL AC ein- und durchgeführt, wir starten als Pilotschule. Bis 2021 soll das Verfahren dann an allen Realschulen plus, integrierten Gesamtschulen, Berufsbildenden Schulen und Förderschulen eingeführt sein.
Die KOMPETENZANALYSE PROFIL AC RHEINLAND-PFALZ ist ein Instrument zur Feststellung der individuellen überfachlichen und berufsbezogenen Kompetenzen sowie der beruflichen Interessen von Schülerinnen und Schülern. Die Kompetenzen werden durch systematische Beobachtung sowie standardisierte Testverfahren und Fragebogen erfasst. Zudem schätzen sich die Schülerinnen und Schüler zu allen Kompetenzen selbst ein. Alle Ergebnisse werden in einem individuellen Kompetenzprofil mit den persönlichen Stärken und Entwicklungspotenzialen abgebildet. Das Verfahren bildet die Grundlage für eine gezielte Berufsorientierung und individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern.
Die Einführung der Kompetenzanalyse Profil AC Rheinland-Pfalz ist ein Projekt des Ministeriums für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz, das durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie dem europäischen Sozialfonds unterstützt wird. Für die Umsetzung sind die MTO GmbH und das CJD Christliche Jugenddorfwerk Deutschland e.V. verantwortlich.


 

   

Kontaktdaten  

Schulgebude Ulmen 2018

Realschule plus Vulkaneifel Ulmen/Lutzerath
Am Jungferweiher 2
56766 Ulmen

Anschrift (Standort Lutzerath):

Realschule plus Vulkaneifel Ulmen/Lutzerath
Schulstr. 2
56826 Lutzerath


Tel. (Ulmen):       02676/1551

Tel. (Lutzerath):  02677/422


Fax (Ulmen):       02676/8299

Fax (Lutzerath):  02677/910045


Email:    info@rsplus-vulkaneifel.de

   
© ALLROUNDER
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok