Login Form  

   

Abschlussfahrt nach Köln

Unsere letzte gemeinsame Fahrt ging nach Köln. Bei strahlendem Sonnenschein machten wir uns mit dem Bus auf den Weg. Zunächst ging es ins Jump-House, wo wir 90 Minuten Zeit hatten Trampolin zu springen, im Ninja-Parcours unsere Geschicklichkeit und Kraft zu beweisen oder in der „Battle-Box“ unseren Gegner ins Schaumstoffbecken zu stoßen.

Bei den gefühlt tropischen Temperaturen waren wir nach dieser Zeit völlig ausgepowert und freuten uns alle auf eine Dusche, die wir dann in der Jugendherberge nahmen. Frisch geduscht machten wir uns dann auf den Weg in die Innenstadt. Unser erstes Ziel war dort der Dom. Zunächst besichtigten wir ihn von innen. Danach hatten wir das Glück und duften den Turm, mit seinen 533 Stufen, besteigen. Für die Aussicht auf knapp 100 Meter Höhe hat sich der für manche SEHR anstrengende Aufstieg gelohnt, wobei es oben ganz schön stürmisch war, da sich das angekündigte Gewitter zusammenbraute. So fing es auch kurz nachdem wir wieder unten waren heftig an zu regnen, so dass wir zunächst alle in die nächstgelegenen Geschäfte flüchteten. In den darauffolgenden zwei Stunden hatten wir die Möglichkeit zum Shoppen. Pünktlich um 18.30 Uhr trafen wir uns alle im Burgergrill „Hans im Glück“ zum gemeinsamen Abendessen. Danach ging es zu Fuß wieder zurück zur Jugendherberge, wo die meisten gegen 21.45 Uhr erschöpft auf den Zimmern verschwanden. Ab 23.30 Uhr sollten wir dann langsam die Lautstärke einstellen, da ja eigentlich schon ab 22 Uhr Nachtruhe war. Allerdings war an schlafen nicht wirklich zu denken, weil man sich auf den Zimmern wie in einer Sauna fühlte. Da wir aber nicht mehr laut sein duften, vertrieben wir uns die Zeit mit blödsinnigen Chatgesprächen, über die es eine Menge zu lachen gab. Schließlich half dem ein oder anderen die Vorstellungskraft an eine Klimaanlage zum Einschlafen.

Den nächsten Tag begannen wir um 8.00 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück. Danach gingen wir zum Sportmuseum, wo wir um 10.00 Uhr eine Führung hatten, bei der einige von uns ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen konnten. Leider war es in den Ausstellungsräumen so drückend warm, dass wir alle froh waren, als die Führung rum war und wir wieder raus an die frische Luft konnten. Wir hatten dann nochmal zweieinhalb Stunden Zeit in die Stadt zu gehen, bevor wir uns dann um 13.30 Uhr in Richtung Bus aufmachten und gegen 14.00 Uhr die Heimreise antraten. Das befürchtete Verkehrschaos blieb zum Glück aus, so dass wir bereits um 15.30 Uhr in Ulmen ankamen. Somit ging unsere letzte gemeinsame Klassenfahrt, auf der wir wieder eine Menge Spaß hatten, zu Ende.

   

Kontaktdaten  

Schulgebude Ulmen 2018

Realschule plus Vulkaneifel Ulmen/Lutzerath
Am Jungferweiher 2
56766 Ulmen

Anschrift (Standort Lutzerath):

Realschule plus Vulkaneifel Ulmen/Lutzerath
Schulstr. 2
56826 Lutzerath


Tel. (Ulmen):       02676/1551

Tel. (Lutzerath):  02677/422


Fax (Ulmen):       02676/8299

Fax (Lutzerath):  02677/910045


Email:    info@rsplus-vulkaneifel.de

   
© ALLROUNDER
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok