Login Form  

   

Jung und Alt besuchten das „Nostalgikum“ in Uersfeld

Am Mittwoch, den 06. Juli 2016, besuchten die Schülerinnen und Schüler des Hauswirtschaftskurses der Klasse 7 das „Nostalgikum“ in Uersfeld. Der Ausflug wurde gemeinsam mit Bewohnern des Seniorenzentrums in Lutzerath durchgeführt. Bereits seit vielen Jahren führen die Schule und das Seniorenzentrum das Sozialprojekt „Jung hilft - Alt – hilft Jung“ durch. Im Rahmen dieses Projektes besuchen die Schülerinnen und Schüler die Senioren in regelmäßigen Abständen in der Seniorenresidenz, um gemeinsam zu kochen, zu backen, zu stricken, zu basteln und zu erzählen.


So fuhren wir an diesem Mittwoch gemeinsam nach Uersfeld. Bei dem „Nostalgikum“ handelt es sich um ein Nostalgie-Erlebnis-Museum. Die Schülerinnen und Schüler wurden in die Zeit der 1950er und 1960er Jahre zurückversetzt und konnten hautnah erleben, wie sich das Leben der Menschen damals von unserem Leben in der heutigen Zeit unterscheidet. Bereits im Vorfeld beschäftigten sich die Schüler im Unterricht mit dieser Thematik.
Am „Nostalgikum“ angekommen, wurden wir freundlich in Empfang genommen und in die „Dorfkneipe“ gebeten. Im Flair der 50er-Jahre erzählte man uns, wie eine typische Arbeitswoche in der damaligen Zeit aussah und dass man sich sonntags nach dem Kirchgang in der Dorfkneipe traf, um Neuigkeiten auszutauschen. Besonders der alte Plattenspieler begeisterte die Schüler.
In Gruppen erkundeten wir schließlich die weiteren Räume: einen Spielwarenladen, ein altes Badezimmer, ein Postamt, einen typischen „Tante-Emma-Laden“ sowie einen Friseursalon.
Die Senioren unterstützten die Rundführung durch Anekdoten aus ihrem eigenen Leben. Wir fühlten uns, als hätten wir eine Zeitreise unternommen.
Weiter ging es in das Obergeschoss des Hauses, in welchem typische Berufe der damaligen Zeit dargestellt wurden. Wir besichtigten eine Schusterei, eine Nähstube, ein Polizeiamt, ein Radmacher und eine Sattlerei.
Zum „Nachsitzen“ ging es schließlich in die Schule. Wir hatten das Vergnügen, in einem alten Klassenzimmer sitzen zu dürfen und erfuhren dort, wie sich die Schule in den vergangenen 60 Jahren gewandelt hat. Für die Schülerinnen und Schüler war es unvorstellbar, dass sich das Leben ihrer Großeltern so stark von dem heutigen Leben unterschied.
Mit vielen neuen Eindrücken machten wir uns mittags auf den Heimweg. Es war ein wirklich gelungener Tag, der Jung und Alt viel Freude bereitete!

  

 

   

Kontaktdaten  

Realschule plus Vulkaneifel Ulmen/Lutzerath
Am Jungferweiher
56766 Ulmen

Anschrift (Standort Lutzerath):

Realschule plus Vulkaneifel Ulmen/Lutzerath
Schulstr. 2
56826 Lutzerath


Tel. (Ulmen):       02676/1551

Tel. (Lutzerath):  02677/422


Fax (Ulmen):       02676/8299

Fax (Lutzerath):  02677/910045


Email:    info@rsplus-vulkaneifel.de

   
© ALLROUNDER