Realschule plus Vulkaneifel

Ulmen - Lutzerath

Schulische Veranstaltungen

Folgende schulische Veranstaltungen fallen ersatzlos aus oder werden verschoben:

6.4. - 8.4.2020 - MINT-Projekttage - fallen aus

22.4 - 24.4.2020 - Fahrt nach England - fällt aus

7.5.2020 - Aktionstag - fällt aus

Aktuelle Informationen (18.03.2020)

Schulmanager Online: Zur Zeit ist die Plattform in manchen Zeiten überlastet. Probieren Sie es dann zu späteren Zeitpunkten nochmals. Es wird seitens des Betreibers an den Problemen gearbeitet. Schüler/innen, welche noch keinen Zugang erhalten haben, können sich per Email an die Schule wenden. Die Zugangsdaten werden dann zugeschickt.

Eltern, welche einen separaten Zugang zum Schulmanager nutzen möchten, können sich ebenfalls per Mail an die Schule wenden. Dies werden in den nächsten Tagen eingerichtet und die Zugangsdaten dann per Mail verschickt.

Termine: Der Girl´s and Boy´s Day (26.03.2020) fällt aus und wird auch nicht nachgeholt. Die MINT-Projekttage (6.4 - 8.4) liegen ebenfalls in der Schließzeit und fallen daher auch ersatzlos dieses Schuljahr aus.


Aktuelle Informationen (17.03.2020)

Notfallbetreuung: 

Aus Gründen des Infektionsschutzes kann ab sofort die Notfallbetreuung nur noch am Standort Ulmen stattfinden. Tritt der Fall ein, dass sie die Notfallbetreuung nutzen müssen, bitten wir darum, das sie die Schule vorher telefonisch oder per Mail informieren, wann und in welchen Zeitraum dies notwendig ist. Ein Mittagessen kann in der Schule generell nicht angeboten werden.

Verteilung von Unterrichtsmaterialien:

Alle Schülerinnen und Schüler von denen eine Email Adresse vorliegt bekommen heute Anmeldedaten für die Plattform Schulmanager Online. Diese ist relativ einfach zu bedienen und wird in der Zeit der Schließung genutzt um digital zu kommunizieren, Informationen bekannt zu geben und Unterrichtsmaterialien zu verteilen.Die Plattform kann sowohl per App auf dem Handy als auch auf dem Pc/Tablet genutzt werden. 


https://www.schulmanager-online.de/


Da zum nächsten Schuljahr sowieso der Start eines digitalen Klassenbuches und einer digitalen Kommunikations und Lehrplattform geplant war, ziehen wir diesen in Teilen nun vor. Das bedeutet, dass wir auch in Zukunft mit dieser Plattform arbeiten.


Natürlich bleiben auch die vorhanden Kommunikationskanäle (Homepage, Email, Telefon) weiterhin nutzbar.


Sollten Sie die Unterrichtsmaterialien in der Schule abholen wollen, machen sie dazu bitte einen Termin über den/die Klassenlehrer/in aus.


Aktuelle Informationen (16.03.2020)

Verteilung von Unterrichtsmaterialien während der Schließung:

Alle Schülerinnen und Schüler bekommen für die Zeit der Schließung Aufgaben in Form von Wochenplänen oder ähnliches. Diese werden entweder digital verteilt oder können an einem Auslageort an der Schule abgeholt werden.Die Aufgaben werden nach den Osterferien eingesammelt und teilweise auch als Klassenarbeit gewertet oder benotet. Die Schüler haben auf digitalen Weg  die Möglichkeit mit den Lehrkräften für Fragen in Kontakt zu treten. Genaue Details werden morgen bekannt gegeben. Zur Zeit sind die Lernplattformen vollkommen überlastet.

Wer den digitalen Weg Nutzen möchte und noch keine E-Mail-Adresse bei der Schule hinterlegt hat, wird gebeten diese über info@rsplus-vulkaneifel.de mitzuteilen.

Hinweis zur Notbetreuung am Standort Lutzerath: Hier kann kann kein Mittagessen angeboten werden.

Weitere Informationen zur Schulschließung

Zeitraum: 16.03.2020 - 21.04.2020

Unterrichtsmaterialien und Aufgaben für den Zeitraum:

Alle Schülerinnen und Schüler wurden am letzten Freitag angewiesen ihre Bücher und Unterrichtsmaterialien mit nach Hause zu nehmen. Anfang der Woche werden wir bekannt geben, was die Schülerinnen und Schüler zu Hause erledigen müssen, wie die Materialien verteilt werden und wie eine eventuelle Benotung umgesetzt wird.

Kommunikation:

Aktuelle Informationen werden auf der Homepage bekannt gegeben und über die in den einzelnen Klasse bekannten Informationswege weiter verteilt. Im Laufe der kommenden Woche werden wir genauere Details über weitere alternative Kommunikationswege bekannt geben. Die Schule ist weiterhin über Telefon und E-Mail erreichbar.

Notbetreuung:

Für Eltern, welche keine Betreuung für ihre Kinder organisieren können, wird an beiden Standorten eine Notbetreuung eingerichtet. Wir bitten aus Gründen des Infektionsschutzes diese Betreuung nur im äußersten Fall zu nutzen. Alle Schülerinnen und Schüler in der Notbetreuung werden erfasst, in Kleingruppen betreut und dürfen keinen direkten Kontakt zu Mitschülern oder Lehrkräften haben. Schülerinnen und Schüler mit einem erhöhten Risiko oder einem aktuellen Infekt dürfen nicht in die Notbetreuung kommen und werden sofort wieder nach Hause geschickt. In den Notgruppen wird ein reduziertes pädagogisches Programm angeboten.

Elternbrief der ADD:

Elternbrief Schulschließúng
Schließung regulärer Schulbetrieb Elternanschreiben.pdf (38.09KB)
Elternbrief Schulschließúng
Schließung regulärer Schulbetrieb Elternanschreiben.pdf (38.09KB)




Erste-Hilfe-Kurse für Schülerinnen und Schüler der Realschule plus Vulkaneifel

An der Realschule plus Vulkaneifel Ulmen/Lutzerath nahmen Schülerinnen und Schüler an einem zweitägigen Erste-Hilfe-Kurs mit Selbsthilfeinhalten (Erste-Hilfe-Schulung plus) teil, der von Herrn Stephan Hillesmann durchgeführt wurde. Dieser Lehrgang hatte einen Umfang von zehn Unterrichtseinheiten. Herr Stephan Hillmann, Mitglied des Schulelternbeirates und Ausbilder beim Deutschen Roten Kreuz, führte die Teilnehmer sowohl durch theoretische Themen, ließ diese aber natürlich auch zahlreiche praktische Übungen durchführen: So erprobten die Schülerinnen und Schüler lebensrettende Sofortmaßnahmen wie Herzdruckmassage und Beatmung, die stabile Seitenlage, testeten einen Defibrillator und übten sich in der Wundversorgung verschiedenster Verletzungen. Ein großes DANKESCHÖN an Herrn Hillesmann für die Bereitschaft und das Engagement dies an unserer Schule durchzuführen.

Es war eine gelungene Veranstaltung, von der die Schülerinnen und Schüler viel mitgenommen haben und hoffentlich nicht im Leben anwenden müssen, dennoch sind sie jetzt sehr gut darauf vorbereitet.