Kontaktdaten  

Schulgebude Ulmen 2018

Realschule plus Vulkaneifel Ulmen/Lutzerath
Am Jungferweiher 2
56766 Ulmen

Anschrift (Standort Lutzerath):

Realschule plus Vulkaneifel Ulmen/Lutzerath
Schulstr. 2
56826 Lutzerath


Tel. (Ulmen):       02676/1551

Tel. (Lutzerath):  02677/422


Fax (Ulmen):       02676/8299

Fax (Lutzerath):  02677/910045


Email:    info@rsplus-vulkaneifel.de

   

 

 News:

Theaterstück „Überfall in der Eifelbank“ war ein voller Erfolg

Traditionell Ende November stand wieder die Theateraufführung der Realschule plus Vulkaneifel im Bürgerhaus in Lutzerath an. Insgesamt 42 Schülerinnen und Schüler präsentierten auf der Bühne oder in im Hintergrund in der Technik zusammen mit Frau von Wirtz, Herrn Künster und Herrn Philippsen das Stück „Überfall in der Eifelbank“. Insgesamt 430 Zuschauer besuchten die beiden Vorstellungen.

Theater2018 2

Im Theaterstück wird die Eifelbank von vier Bankräubern (Niels Fuhrmann, Mike Laux, Laura Manikowski und Dennis Benz) überfallen. Schnell stellt sich jedoch heraus, die Bankräuber sind nicht die Verbrecher, sondern die Bank. Mit einen ausgetüftelten Plan, einer Portion Humor und einigen Tänzen gelingt es ihnen, die Polizei rund um den Unterhändler (Matthias Junk) lang genug zu beschäftigten, um die dunklen Machenschaften der Bank aufzudecken und am Ende noch erfolgreich und unerkannt zu entkommen. Dabei bekamen die Helden immer mehr Hilfe von den Anwesenden in der Bank, zum Beispiel Axel, dem Wachmann (Jannick Lehnen) und einem Alien (Simon Schopp).

Theater 2018 1

Ein großes Dankeschön gilt den Unterstützern des Theaterprojektes, besonders dem Förderverein der Realschule plus Vulkaneifel, der Ortsgemeinde Lutzerath und der Raiffeisenbank, aber auch all den anderen zahlreichen Spendern und Gönnern. Die Vorbereitungen für das Theaterprojekt 2019 laufen und alle Beteiligten werden wieder mit Spaß und Tatendrang dabei sein.

Theater2018 3


 

Mit MINT fit für die Zukunft – Realschule plus Vulkaneifel unterschreibt Kooperationsverträge

Seit dem Schuljahr 2018/19 gibt es mit dem Schulprofil MINT und der Profilklasse MINT ein neues Angebot an der Realschule plus Vulkaneifel in Ulmen /Lutzerath.

Kooperation mit Kampf und VGV Ulmen

Die Begeisterung von Seiten der Wirtschaft für das neue Projekt der Realschule plus Vulkaneifel war groß und so konnte nun ein Kooperationsvertrag mit der Firma Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH & Co. KG, Dohr unterzeichnet werden. Kampf unterstützt die Schule einerseits in der Berufsorientierung. So stellt sie Praktikumsplätze für Schüler/innen und Lehrer/innen zu Verfügung, nimmt an der schulinternen Ausbildungsmesse teil und bietet Betriebsbesichtigungen.

Anderseits wird natürlich die MINT-Bildung der Schule unterstützt. Azubis der Firma Kampf führen mit Schüler/innen gemeinsame Projekte im Unterricht durch. Weiterhin wird die Schule durch die Firma Kampf mit moderner Ausstattung für den Unterricht unterstützt. So wurden mit Unterzeichnung des Vertrages seitens der Firma Kampf Lernboxen von Lego zum Thema Robotertechnik und Programmierung im Wert von 8.000€ übergeben.

Koop Kampf 2018

 

Einen weiteren Vertrag zur Kooperation unterzeichnete die Schule mit der Verwaltung der Verbandsgemeinde Ulmen. Auch hier erfolgt die Unterstützung im Bereich Berufsorientierung und MINT- Bildung.

Profilklasse MINT ab Klasse 5

Kleine Handwerker/innen, Lego- und Technikbegeisterte, Naturfreunde und neugierige Weltentdecker/innen, sie alle finden in der neuen Profilklasse eine Möglichkeit mit Spaß zu lernen. Entscheidet man sich für die neue Profilklasse hat man eine zusätzliche MINT-Stunde pro Woche. Praktischer Unterricht steht hier klar im Vordergrund. In der Orientierungsstufe durchläuft man so die Themenblöcke Naturforscher, Maschinenbau, Jungchemiker und Robotik.

 

Schulbesuchstag 2018 – Landtagsabgeordnete besuchen Realschule plus Vulkaneifel zum historischen 9. November

Den 09. November, einem für die deutsche Geschichte außergewöhnlich wichtigem Datum (Ausrufung der ersten deutschen Republik 1918, Hitler-Ludendorff-Putsch 1923, Reichspogromnacht 1938, Mauerfall 1989), nehmen jedes Jahr aufs Neue Landtagsabgeordnete in Rheinland-Pfalz zum Anlass, um mit Jugendlichen in der Schule ins Gespräch zu kommen und sich gemeinsam mit ihnen über den Stellenwert unserer heutigen Demokratie auszutauschen. In diesem Jahr durften sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9b und 10a der Realschule plus Vulkaneifel deshalb über den Besuch von Anke Beilstein (CDU), Benedikt Oster (SPD) und Marco Weber (FDP) freuen. Die Landtagsabgeordneten nahmen sich eine Stunde Zeit und standen den Teilnehmern Rede und Antwort. Dabei zeigten die Schülerinnen und Schüler insbesondere großes Interesse an der Privatperson „Politiker“, erhielten aber auch interessante Einblicke in deren Aufgabenbereiche und Werdegänge. „Der Job des Landtagesabgeordneten ist abwechslungsreich und spannend, bedeutet aber auch permanentes Pendeln zwischen den Wahlkreisen und dem Landtag in Mainz. Es ist eine ständige Gradwanderung zwischen Familie und Job.“, so Marco Weber auf die Frage eines Schülers, wie Beruf und Familie im Alltag eines Politikers in Einklang gebracht werden könnten.

Schulbesuchstag 2018

Auch auf die Frage eine Schülerin, ob es gerechtfertigt wäre, den 09.11. statt des 03. Oktobers als Nationalfeiertag der Deutschen zu statuieren, fand Landtagsabgeordnete Anke Beilstein eine treffende Antwort: „Der 3. Oktober steht für die Vollendung der deutschen Einheit und deren Geschichte dahinter. Wichtig ist es, überhaupt über die Geschichte Deutschlands ins Gespräch zu kommen, an welchem Tag auch immer.“ In dem Zusammenhang betonten alle Delegierten jedoch auch, dass Demokratie in unserer heutigen Gesellschaft als Privileg zu betrachten sei, als wichtigstes Gut, für das es sich einzusetzen lohnt: „Politisches Engagement beginnt im Kleinen, im Verein oder im Gemeinderat und unsere Demokratie braucht dieses Engagement auch nach Feierabend, sie kann nur durch uns alle lebendig bleiben.“

Es bleibt festzuhalten, dass der Schulbesuchstag für alle Beteiligten eine interessante Erfahrung war, die im nächsten Jahr sicher wiederholt werden wird.

 

 

Realschule plus Vulkaneifel lädt Burg-Grundschule Ulmen zum „Herbstprojekt“ ein

Die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtfaches Hauswirtschaft und Sozialwesen Klasse 10 führten zusammen mit der Klasse 4b der Burg-Grundschule Ulmen einen Projekttag zum Thema „Herbst“ durch. Die HuS-Gruppe 10 (Fachleitung Iris Bauer) hatte diesen Projekttag selbständig geplant und vorbereitet. Die Viertklässler wurden von den Zehntklässlern bei ihrer Ankunft herzlich begrüßt und in Gruppen aufgeteilt. Hierfür erhielten die Kinder verschiedenfarbige Eulen als Namensschilder und gingen motiviert in ihre Projektworkshops. Die Kinder bastelten Eulen mit Herbstlaub, die anschließend auf bemalte Leinwände geklebt wurden. Hierbei entstanden sehr schöne Kunstwerke. In der Küche wurden eifrig Äpfel geschnitten für Blätterteigschnecken mit Zimt, es wurden Käse-Schinken-Hörnchen gebacken und Apfelschorle gemischt. Später durften die Leckereien natürlich gegessen werden. Im dritten Workshop erwartete die Viertklässler ein Spieleparcours, Dosenwerfen mit Kastanien und Eierlaufen mit Nüssen. Alle Schülerinnen und Schüler waren auch hier mit Begeisterung bei der Sache. Bei der Abschlussbesprechung gaben die Grundschüler den Zehntklässlern ein positives Feedback und die „Großen“ verabschiedeten die „Kleinen“ mit einer kleinen Süßigkeitentüte als Belohnung für den gelungenen Vormittag.

Herbstprojekt 2018 

 

Realschule plus Vulkaneifel hat einen neuen Schulelternbeirat

Nach Ablauf der zweijährigen Amtszeit erfolgte turnusgemäß die Neuwahl des Schulelternbeirates (SEB). Der Schulleiter Herr Philippsen gratulierte dem neuen Schulelternbeirat und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.

SEB2018

 

Mitglieder des Schulelternbeirates sind:

  • Alexander Schüller (Schulelternsprecher)
  • Beatrix Hammes (Stv. Schulelternsprecherin)
  • Annerose Gansen
  • Karina Nordmann-Stern
  • Stephan Hillesheim

Theater mit Hein Knack an der Realschule plus Vulkaneifel

Am Dienstag, den 16.10.2018 sahen die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen der Realschule Plus Vulkaneifel das Theaterstück „ Schweinbacke“. Inhaltlich ging es bei dieser Theateraufführung um das Thema „Ärgern und Mobben von Mitschülern“. Der Schüler Max wird aufgrund seiner Körperfülle ständig in der Schule geärgert und als „Schweinebacke“ bezeichnet. Er verschwindet, da er das tägliche Mobben in der Schule nicht mehr aushält. Jan, ein Täter, der Max ständig bedroht und erpresst hat, gerät zunehmend unter Druck, nachdem die Eltern von Max, die Polizei einschalten. Jan rechtfertigt sein Verhalten, damit das „allen nur ein Spaß“ war. Allmählich erkennt Jan allerdings, was es heißt dick und ausgegrenzt zu sein. In einem anschließenden Gespräch mit dem Schauspieler wurden die Schülerinnen und Schüler zum Nachdenken über das eigene Sozialverhalten und die eigene Lebensweise angeregt. Sie sollen Verantwortung dafür übernehmen, was sie sich und anderen antun.

 

Kreisjugendsportfest in Cochem

Bei hohen Temperaturen schwitzten die 172 Schülerinnen und Schüler aus sechs Schulen des Landkreises Cochem–Zell beim diesjährigen Kreissportfest in Cochem um die Wette. So auch unsere Schülerinnen und Schüler. Dieses Mal wurden zwar keine neuen Rekorde aufgestellt; trotzdem gab es hervorragende Leistungen zu sehen. Alle Teilnehmer waren hochmotiviert und erhielten Unterstützung durch die betreuenden Lehrer (Frau Nadine Weber und Herr Thomas Deufel), Mitschüler und Zuschauer.

Die Gruppe der Realschule plus Vulkaneifel konnte sich über fünf Ehrenurkunden freuen und brachte noch gleich 200,- Euro Prämie für die Schule mit. Diese wurden dann feierlich vor den Herbstferien in Anwesenheit der ganzen Schulgemeinschaft überreicht.

Siegerliste:

Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2005/2006:

  • Ballwurf (200 g): Emilia Gornus, 2. Platz
  • Dreikampf: Emilia Gornus, Lea Bernhardt, Lea – Tabea Werwein, 2. Platz

Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2003/2004:

  • Weitsprung: Jeremy Kohnen, 1. Platz, Aaron Ziegenbein, 2. Platz
  • Lauf (800m): Natalie Wendland, 3. Platz

Die Schulgemeinschaft gratuliert zu den sportlichen Erfolgen.

Kreissportfest 2018

 

Outfitberatung mit Bewerbungsfotos

Im Rahmen des Praxistages nahmen die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen des Berufsreifezweiges am Projekt „Bewerbungsfotos mit Styling“ von der Firma Jobfly, Koblenz, teil. 
Durch die Kosmetikerin Iris Schnitzler erhielten sie ein dezentes individuelles professionelles Tages-Make-up. Sie vermittelte außerdem den Schülerinnen und Schülern bei der Outfit-Beratung, wie sie ihr Erscheinungsbild insbesondere für Bewerbungsfotos und Vorstellungsgespräche verbessern können. 
Anschließend wurden die Schülerinnen und Schüler durch den Fotografen Kai Myller fotografiert. Die vielfältigen und ansprechenden Bewerbungsfotos sprechen für sich.
Alle Schülerinnen und Schüler erhielten später eine Auswahl von druckfertig bearbeiteten Fotos, die sie nun für ihre baldige Bewerbung nutzen werden.

Bewerbungsfotos 2018   B

 

Von Aufgaben und Funktionen

Auch außerschulische Lernorte stehen im Rahmen des Sozialkundeunterrichts auf dem Programm. So besuchten die achten Klassen der Realschule plus Vulkaneifel, unter der Aufsicht von Frau Weber und Frau Luß, am 17. September 2018 die Verbandsgemeindeverwaltung in Ulmen. Hier konnten die Kinder ein Interview mit dem Bürgermeister der Stadt Ulmen, Herr Kerpen, und dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Ulmen, Herr Steimers, führen. Vorbereitend wurden im Sozialkundeunterricht die Aufgaben und Funktionen des Bürgermeisters besprochen. Hieraus ergaben sich verschiedene Fragen, die die Schüler Jannik Lehnen und die Schülerin Katharina Baun im Auftrag der Klassenstufe den Bürgermeistern stellten. In einer Dreiviertelstunde erläuterten sie den Kindern, was es heißt ein Bürgermeister zu sein, welche Aufgaben und Pflichten sie haben, aber auch, was ihnen am Beruf Spaß bringt. Zum Schluss bedankten sich die Schülerinnen und Schüler und traten den Heimweg an. Die Fragen wurden später in der Klasse mit den Kindern besprochen und reflektiert. Wir danken den Bürgermeistern für ihre Zeit, sowie ihren ehrlichen und offenen Einblick in ihren Alltag

Besuch Brgermeister 2018

 

Neue Schülersprecher an der Realschule plus Vulkaneifel

Auch in diesem Jahr wurde wieder ein Schulsprecher-Team an der Realschule plus Vulkaneifel gewählt. Diesmal kandidierten zwei verschiedene Teams für diesen verantwortungsvollen Posten. Letztendlich konnten Anna-Maria Schmitz und Leonie Wall (beide Schülerinnen der Klasse 10a) die Wahl für sich entscheiden.
Wir wünschen ihnen viel Freude und Erfolg bei der Ausführung ihres Amtes!

Schlersprecher 2018

 

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

   

 

profil ac logo wir sind pilotschule

   
© ALLROUNDER
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok